Thomas Krüger, Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion: „Das Seminar mit David Riha war außerordentlich gut strukturiert. Gab es auch bei manchen Teilnehmern zunächst Zweifel, ob man sich zwei Tage lang mit dem Thema „Umgang mit Populisten“ beschäftigen kann, so wurden diese Zweifel schnell ausgeräumt. Die Beschäftigung mit der Rhetorik von Rechtsextremisten und Populisten hält auch dem Demokraten den Spiegel vor und lässt ihn kritisch mit der eigenen Sprache umgehen.

Das wurde vor allem in den praktischen Übungen und Videoanalysen deutlich, die das Seminar zu einer lebendigen Veranstaltung werden ließen. Die wohl wichtigste Erkenntnis aus dem Seminar lautet für mich: „Mit verstiegener Rhetorik kommt man den Populisten nicht bei. Also: Bilder und Geschichten gehören nicht dem politischen Gegner. Nutze sie, um die Menschen zu erreichen. Aber: Setze dem Angstmarketing der Einflüsterer dein Mutmarketing entgegen. Niemand hat wohl Lust, auf Dauer mit Angst geködert zu werden.