Messbare Qualität, professionelle Durchführung

Das Institut für Verhaltensökonomie strukturiert den Personalauswahl-Prozess nach zwei Kriterien:

Ökonomisch profitieren Sie von einem schlanken Prozess, der Ihnen rechtssicher und effektiv zu einer passenden Auswahl verhilft – und den Bewerbern zu einer schnellen Reaktion. Qualitativ profitieren Sie von der treffsicheren Auswahl motivierter und qualifizierter Bewerber sowie von Ihrem gestärkten Image als Arbeitgeber.

Mögliche Unterstützung durch das IfVoe:

  • Steuerung des Gesamtprozesses
  • Einstieg in jeden beliebigen Teilprozess
  • Schulungen bzw. Trainings für die verantwortlichen Mitarbeiter
Beratungstermin vereinbaren

Effizienter Prozess

timeline_pre_loader

Anforderungsprofil

Das Anforderungsprofil enthält die wesentlichen Anforderungen eines Arbeitsplatzes. Bei der Auswahl der Anforderungskriterien ist zu beachten, dass nur eine begrenzte Zahl an Kriterien festgelegt werden, dass diese sich nicht überschneiden, eindeutig sind und vor allem, dass sie überprüfbar sind.

Vorauswahl

Basierend auf dem Anforderungsprofil findet eine Bewerber-Vorauswahl statt.

Auswahlverfahren

Zur weiteren Datenaggregation führt das Institut für Verhaltensökonomie mit den Bewerbern Interviews und Assessment Center (ACs) durch.

Ergebnisermittlung

Die gesammelten Daten aus Bewerbungsunterlagen, Interviews und ACs werden von IfVoe-Experten ausgewertet.

Feedback und Gutachten

Die Ergebnisse der Personalauswahl werden in Form eines formalisierten Gutachtens postuliert. Alle Interview- und Assessment Center Teilnehmer erhalten ein wertvolles, rechtssicheres Feedback zu ihrer Leistung.

Versand der Absagen

Im letzten Schritt übernimmt das IfVoe den Versand der professionellen Absagen an nicht berücksichtigte Bewerber.

Onboarding

Einflussfaktoren bei der Arbeitgeberwahl

Führung 36%
Gehalt 11%
Persönliche Entwicklung 21%
Life Balance 14%
Nachhaltigkeit 18%

Quelle: Institut für Verhaltensökonomie 2018 (eigene Daten)