Wozu brauchen wir Träume?

Sie befinden sich hier:
Lesedauer: 2 Minuten
Das Bild zeigt eine Frau, die in einem weißen Bett liegt umgeben von sanft leuchtenden weißen Wolken.

Entdecke die Geheimnisse deiner Träume - Eine Reise in dein Unterbewusstsein

Träume sind mehr als nächtliche Fantasien – das wissen Stephan und Konstantin genau. Sie sind ein integraler Bestandteil unseres Unterbewusstseins und können uns helfen, ungelöste Probleme zu bewältigen. Während wir schlafen, verarbeitet unser Gehirn Erlebnisse und Eindrücke und spiegelt sie in unseren Träumen wider. Das könnte erklären, warum wir oft von Ereignissen träumen, die uns tagsüber beschäftigt haben.

Luzide Träume

Ein besonders faszinierendes Thema, das im Podcast behandelt wird, ist das luzide Träumen – die Fähigkeit, im Traum zu erkennen, dass man träumt, und den Traumverlauf bewusst zu steuern. Diese Technik erfordert Übung und Training. Unsere Gastgeber teilen hilfreiche Tipps, wie man das luzide Träumen erlernen kann, zum Beispiel durch das Führen eines Traumtagebuchs oder das regelmäßige Praktizieren von Reality-Checks.

Auch Tiere träumen

Aber nicht nur wir Menschen träumen. Auch Tiere tun es. Es ist erstaunlich zu erfahren, dass sogar Hunde und Oktopusse träumen können. Bei Hunden zeigt sich das oft durch zuckende Pfoten oder leises Bellen im Schlaf. Bei Oktopussen hingegen äußern sich Träume durch Farbveränderungen ihrer Haut.

Wie lange träumen wir?

Ein weiterer interessanter Fakt, den Stephan und Konstantin diskutieren, ist die Dauer unserer Träume. Wissenschaftler schätzen, dass wir durchschnittlich zwei bis zweieinhalb Stunden pro Nacht träumen. Das ist eine beachtliche Zeit, in der unser Gehirn mit den verschiedensten Szenarien beschäftigt ist.

Traum vs. Realität

Doch der Podcast geht über das Träumen im Schlaf hinaus. Unsere Gastgeber teilen auch ihre persönlichen Lebensziele und Träume. Sie erzählen, wie sie ihren Traum von einem eigenen Podcast verwirklicht haben und wie sich ihre Vorstellungen und Ziele im Laufe der Zeit verändert haben. Dabei betonen sie die Bedeutung von Flexibilität und Spontaneität bei der Verwirklichung von Träumen.

Diese Folge lädt dazu ein, mehr über die Bedeutung von Träumen nachzudenken und sich bewusst mit den eigenen Träumen auseinanderzusetzen. Wer weiß, vielleicht finden wir in unseren Träumen die Antworten auf Fragen, die uns im wachen Zustand beschäftigen. Also, worauf wartest du noch? Tauche ein in deine “Traumwelten” und entdecke die Geheimnisse deiner Träume!

Möchtest du noch mehr in die Tiefen der menschlichen Psyche eintauchen oder hast Du Fragen oder Anregungen zu unserem Podcast? Schreib uns gerne eine E-Mail an hallo@potentiale-nutzen-podcast.de.

Ähnliche Beiträge

Beitrag teilen

Neueste Beiträge

Ein Mann sitz allein auf einer Bühne und scheint einen Monolog zu üben oder aufzuführen.
Verhaltensökonomie

Warum helfen uns Selbstgespräche?

Ganz ehrlich: sprichst du manchmal mit dir selbst? In dieser Folge tauchen Konstantin und Stephan in dieses faszinierende Thema ein, das auf den ersten Blick vielleicht nicht besonders spannend erscheint, aber eine wichtige Seite der menschlichen Psyche beleuchtet.

Weiterlesen
Eine schwarze/weiß Fotografie, die den Rücken einer Person zeigt vor dem die Hand mit gekreuztem Mittel- und Zeigefinger abgebildet ist.
Verhaltensökonomie

Die Psychologie des Lügens

Warum lügen wir? Diese Frage begleitet uns tagtäglich. Lügen sind vielschichtig und können in unterschiedlichen Situationen auftreten. Erfahre, warum wir täglich (!) die Unwahrheit der Wahrheit vorziehen …

Weiterlesen
Links im Vordergrund ist eine Staude Schneeglöckchen im Schnee abgebildet. Der Hintergrund ist verschwommen.
Verhaltensökonomie

Frühlingsgefühle

Willkommen im Frühling! 🌸🌱 In unserer neuesten Podcast-Folge widmen wir uns dem berühmten Kribbeln im Bauch – den Frühlingsgefühlen. Die mysteriöse Welt der Intuition und des Instinkts steht im Fokus. Fühl doch mal rein …

Weiterlesen